[VDS] Der Infobrief vom 17.09.2023

Zu den Inhalten geht es hier entlang.

1. Presseschau
• Volksbegehren gegen Gendersprache in Hessen
• Stellung von Deutsch als Zweitsprache
• Der KI mangelt es an Logik
2. Gendersprache
• Punkteabzug an Medizinuniversität
• Thüringer CDU gegen Gendersprache
3. Sprachspiele: Unser Deutsch
• Hobby
4. Kultur
• Keine Scheu vor Fremdsprachen
• Das Gerüst der Sprache
• Schulbuchverlag spezialisiert auf Mehrsprachigkeit
• Mit Fremdsprachen zum Berufserfolg
5. Berichte
• Sprach-Wochenende in Kamen
• Tag der deutschen Sprache 2023
6. Denglisch
• Nochmal Englisch in der Verwaltung
8. Soziale Medien
• Künstliche Intelligenz synchronisiert Videos
8. Kommentar
• Profilitis
9. Termine

Blau, blau, blau blüht

Nein, nicht der Enzian. Die Farbe Blau ist ein zentrales Element in Tom Turtschis neuem Roman »Die blauen Hunde von Lop Nor«, und nicht nur als solches, sondern auch in Bezug auf die historische Entwicklung der Farbe in Gesellschaft, Industrie und Wirtschaft. Und es gibt Geschichte, Historie, die der Autor in die Handlung eingebaut hat, die sich darum dreht, dass eine weltweite Seuche die uns bekannten Tomatenpflanzen vernichtet und die Neuentwicklung einer Tomatenart notwendig gemacht hat, die gegen die Seuche resistent ist, aber einen speziellen Dünger benötigt.

Wer sich diesem Roman widmet, wird nicht nur durch eine spannende Handlung geführt, sondern lernt auch viel über die Farbe Blau, vieles, mit dem man sich als Normalsterblicher nicht auseinandersetzen dürfte. Für mich selbst war das Buch nicht nur Science-Fiction mit endlich mal wieder einem richtigen Schwerpunkt auf »Science«, sondern auch eine hochinteressante Tour in die Geschichte der Menschheit. Denn Blau ist nicht einfach nur eine Farbe – es ist Historie. Und nicht nur welche, auf die wir Menschen stolz sein dürfen …

Turtschi, Tom, Die blauen Hunde von Lop Nor

Die »Werkausgabe Franke« im Paket

Solange alle 22 Bände der SF-Werkausgabe Herbert W. Franke noch im Bestand sind, bietet die p.machinery diese zu günstigen Gesamtpreisen an, und zwar wie folgt:

  • Die Paperback-Werkausgabe kostet regulär EUR 333,80. Solange der Vorrat reicht, ist sie nun für EUR 299,00 incl. Versandkosten zu erstehen. Sie kann auch im Buchladen bestellt werden.
  • Die Hardcover-Werkausgabe kostet regulär EUR 544,80. Solange der Vorrat reicht, liefern wir sie nun für EUR 490,00 incl. Versandkosten. Auch sie gibt es im Buchladen.
  • Die Einzeltitel sind ab mindestens zwei Titeln pro Bestellung mit 10 % Rabatt zu erstehen.
  • Eine aktualisierte und detaillierte Bestands- und Preisliste kann hier heruntergeladen werden.

Anke J. dramatisch

Anke Jablinski liest die Story »Du darfst nicht sein!« aus ihrem aktuellen Buch »MALTEROS« – und liefert einen durchaus amüsanten Auftritt ab. Sehens- und hörenswert. Lesenswert sowieso – wie das ganze Buch.

Lesung aus "Malteros", Anke Jablinski liest "Du darfst nicht sein!"

Jablinski, Anke, MALTEROS

Rilke tagt

Passend zu Jörg Weigands »TRAUMTAGE«, der Liedersammlung nach Rainer Maria Rilke, ist auf die diesjährige, die 40. Tagung der Rilkegesellschaft hinzuweisen, die vom 20.–23.09.2023 in Sierre/Wallis in der Schweiz stattfindet. Details: hier:

Weigand, Jörg Ernst, TRAUMTAGE

[VDS] Infobrief vom Sonntag, 10. September 2023

Zu den Inhalten: hier entlang, bitte.

1. Presseschau
• Tag der deutschen Sprache
• Neue Rechtschreibung an Westschweizer Schulen
• Gelähmte sprechen dank Hirnimplantaten
• Kein Deutsch mehr in der Bischofssynode
2. Gendersprache
• Freiwillig ist das nicht
• Vorsitzender des Rechtschreibrates kritisiert Niedersachsen
• Männerturnverein soll gendern
• „Das Arzt“ soll es bringen
3. Kultur
• Tamil ist die Älteste
4. Berichte
• Süttember
5. Denglisch
• Mix aus Englisch und Deutsch
6. Soziale Medien
• Sprachentalent erobert TikTok
7. Kommentar
• Erzwungene Zutatenliste
8. Termine