Nachtarocken auf hohem Niveau

Eigentlich hatte ich vor einigen Monaten entschieden, in meinem Verlag keine Fantasy mehr zu veröffentlichen. Das wird sich auch nicht ändern. Dass der nun vorliegende neue Roman »GNOMUS oder Der König, der nicht lachte« von F. A. Peters beinharte Fantasy ist, ist nicht mehr zu ändern – denn dass ich diesen Roman im Zusammenhang mit dem Geschichtenweber-Projekt »Bilder einer Ausstellung« quasi als Add-on veröffentlichen würde, stand fest, bevor ich mein Programm ein wenig verdichtete.

Und es hat sich durchaus gelohnt. Die Geschichte liest sich gut und sie ist wirkliche Erwachsenen-Fantasy. Aus gutem Grund habe ich dem Buch im VLB und bei Amazon das Label »FSK 18« verpasst – stellenweise hat sich Autor Peters als richtige »Drecksau« präsentiert. Was ihm plotseitig voll und ganz zu gönnen war und ist.

Man kann den »Gnomus« ohne die »Bilder« ebenso lesen wie umgekehrt. Der »Gnomus« ist zwar die Fortsetzung der Peters-Story aus den »Bildern einer Ausstellung«, aber sie ist in sich abgeschlossen und als solche völlig alleinstehend völlig verständlich. Völlig völlig, sozusagen.

Details und Zeug zum Buch: hier.

Schreibe einen Kommentar