Das Leben hat mehr zu bieten …

… als verschissene Dummparker zu fotografieren, die es ja eh nicht kapieren. Und deshalb mache ich nebst solchen Fotos immer noch Bücher. Mit Vorliebe. Und manchmal richtig großem Spaß.

Großen Spaß hat Anke Höhl-Kaysers neues Buch »Magische Novembertage« gemacht, weil es eine neue Geschichte, ein »Jetztzeitmärchen«, wie ich es nennen möchte, ist, die noch dazu auf einer Insel spielt. Auf Sylt, eine Insel, die ich zwar selbst noch nicht kenne – aber ich liebe eigentlich alle Inseln, und so hässlich kann Sylt ja nun nicht sein, dass es mir dort nicht gefallen würde. Ich vermute dringend das Gegenteil.

Dieses »Jetztzeitmärchen« jedenfalls, an dessen letztlichem Titel ich nach einigem Gefrickel nicht ganz unschuldig bin, spielt hier und heute auf Sylt und zeigt seine Wurzeln in die Vergangenheit der Insel, der Menschen und anderer Wesen, von deren Existenz man vielleicht nur auf dieser Nordseeinsel weiß. Wer weiß :))

Details zum Buch finden sich hier. Und das wundervolle Titelbild stammt einmal mehr von Noëlle-Magali Wörheide: