Hype Mira

Wäre ein Hype laut Duden nicht eine »Welle oberflächlicher Begeisterung«, könnte man in Bezug auf Aiki Mira von einem solchen Hype sprechen. Aiki ist derzeit in aller Munde. Im KLP und DSFP 2022 hat sie gleich drei Storys platziert und mit einer davon – »Utopie27« – beide Preise für die beste Kurzgeschichte abgeräumt. In meiner p.machinery ist ihr Romandebüt »Titans Kinder« erschienen und auf Literatopia gibt es nun ein Interview mit Aiki Mira: hier.
Ich möchte nicht an einen Hype glauben. Aikis Schreibe ist zu gut, um verballert zu werden, wie nach einem Strohfeuer zu verrauchen und verwehen. Da muss noch mehr kommen. Nicht nur mehr Preise, nicht nur mehr Interviews – sondern vor allem auch mehr Texte und mehr Ideen. Viel mehr Ideen. Ich bin nach dem Interview sehr sicher, dass da noch jede Menge Potenzial darauf wartet, gefordert zu werden.

Mira, Aiki, TITANS KINDER

2 Replies to “Hype Mira”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*