Nicht mehr lange

und die ANDROMEDA NACHRICHTEN sind irgendwann nur noch ein Kapitel in meinen Memoiren, die ich vermutlich nicht schreiben werde. Die Layoutarbeiten heute gingen gut voran. Nachdem ich zuerst vergaß, dass ich mir eine spezielle Reihenfolge der Rubriken vorgenommen hatte – absichtlich durcheinander und ganz entgegen den sonst üblichen Reihungen – und deshalb ein wenig konfuses Layoutzeug produzierte, flutschte es. Rund die Hälfte des zu erwartenden Umfangs – derzeit rund 90 Seiten – habe ich, wobei das täuscht. Die noch fehlenden Rubriken sind so riesig nicht, sodass es vermutlich keine 180 Seiten werden. Aber das wird sich zeigen. Und ist mir eigentlich auch egal. Ich habe die Laufweite der trotzdem noch gut lesbaren Schrift auf 90 % gestaucht, sodass ich am Ende keiner über Platzverschwendung beklagen kann. Obwohl natürlich irgendjemand trotzdem meckern wird.

Im SFCD-Forum hat sich jemand bedankt, dass ich das Titelbild der ANDROMEDA NACHRICHTEN 274 nicht nur in meinem privaten Blog, sondern auch im SFCD-Forum präsentiert habe. Naja. Im SFCD-Forum muss ich ja inzwischen damit rechnen, dass meine Posts gelöscht werden. Ohne Kommentar, ohne Information, ohne Grund. Die Befürchtung ist durchaus begründet. Bei zwei Posts ist das schon geschehen. Und selbstverständlich wurde das Ganze so hingestellt, als ob ich schuld daran sei.

Inzwischen weiß ich auch, wer mein Nachfolger wird, aber natürlich verrate ich den Namen noch nicht. Kommende Woche werden wir skypofonieren oder so, um Details der Übergabe zu besprechen. Und wer den Namen offiziell verkündet, ist mir gleichgültig. Irgendwer wird es schon verlautbaren.

2 Replies to “Nicht mehr lange”

  1. Es ging um diese beiden Beiträge:

    Thomas Recktenwald, 02.07.2021 17.02 Uhr
    SFCD-Forum, Fanzines & Magazine
    https://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php/topic/21347-politik-kultur-7-82021-mit-thema-science-fiction/

    Roger Murmann, 07.07.2021, 16.59 Uhr
    SFCD-Forum, Nueigkeiten aus dem Verein
    https://www.scifinet.org/scifinetboard/index.php/topic/21354-zeitung-politik-und-kultur-science-fiction-sonderteil/

    Ich habe in beide Beiträge jeweils einen Link zum anderen Beitrag hinterlassen. Völlig unkommentiert, ohne Kritik, ohne Häme o.ä.
    Beide Beiträge wurden gelöscht.

    Ich habe Thomas Recktenwald darüber informiert. Es gab dazu keine Reaktion (außer, dass sich der „Täter“ darüber mokiert hat).
    Ich habe ebenso am 08.07.2021, 06.42 Uhr, im Moderatorenbereich auf die Löschungen hingewiesen und den vermuteten „Täter“ genannt.
    Der Globalmoderator „Trace“ ist darauf eingegangen (08.07.2021, 22.56 Uhr).

    Der „Täter“, 08.07.2021, 23.39 Uhr:
    Der Grund für die Löschung ist der unberechtigte Eingriff von Herrn Haitel in die Moderation eines Foren-Teils, für den er nicht mehr zuständig ist. Ganz einfach. (Tipp: vielleicht am besten in Zukunft ganz fern bleiben)
    Mehr sag ich dazu nicht…over and out.

    Trace geht wiederum darauf ein (08.07.2021, 23.49 Uhr) und erklärt dem „Täter“, was Sache ist. Insbesondere, dass meine Posts keinen „Eingriff“ in seine Moderatorentätigkeit darstellen.

    Der „Täter“ abschließend, 09.07.2021, 00.18 Uhr:
    Nichts desto trotz würde ich Herrn Haitel raten, in Zukunft besser die Finger von solchen Aktionen zu lassen…

    Meine Konsequenz ist unter anderem, im SFCD-Forum nur noch Links auf eventuelle Blogbeiträge zu hinterlassen; da richten Löschungen wenig Schaden an. Ich muss damit rechnen, auch weiterhin gemobbt zu werden. Aber zu sagen habe ich ja eh nicht mehr viel. Der SFCD muss zukünftig selbst wissen, welche Zecken er in seinen Vorstand wählt.

  2. Oops! Ich habe gar nicht mitbekommen, dass einige deiner Beiträge im SFCD-Forum gelöscht wurden. Okay, ich kenne die Beiträge nicht. Aber wenn das ohne Information und ohne Begründung an den Betroffenen geschieht, dann finde ich das keinen guten Stil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*