Und noch eine Domain?

Ich besitze ja schon einige Domains. Einige davon sind gut bekannt – pmachinery.de zum Beispiel, meine Verlagsseite; ebenso dieser Blog auf beckinsale.de –, andere weniger. haitel.de wird für diverse Mailboxen genutzt, weist aber keine Inhalte auf. Und bei anderen Domains – so blogdog.land – bin ich schlicht noch nicht dazu gekommen, Inhalte zu generieren und zu präsentieren (obwohl es im Hirne wüste brodelt <g>).

Nun habe ich mir eine weitere Domain gegönnt: westried60.de.

Eigentlich hatte ich eine andere Domain im Auge. murnau.de war natürlich weg; alle anderen Kombinationen wirkten wenig interessant auf mich. Auch westried.de ist weg, auch wenn sich dort nur ein Timeout einfindet, wenn man die URL eingibt.

Bei der Suche nach Alternativen stieß ich auf eine interessante Top-Level-Domain (TLD): .sucks <g>. Das wäre was gewesen, dachte ich: murnau.sucks oder westried.sucks. Leider kosten .sucks-Domains mindestens dreißig Euro im Monat, mithin dreihundertsechzig Euro im Jahr, und auch wenn es Sonderangebote gibt (z. B. 299 Euro für mindestens 1 Jahr), war mir das letzten Endes zu teuer.

Alternativen wären Subdomains gewesen, zum Beispiel murnau.sucks.de oder westried.nervt.de. Leider sind sowohl sucks.de als auch nervt.de bereits vergeben, beide ohne Inhalte.

Am Ende habe ich mich für eine simple sogenannte Inklusivdomain in meinem bestehenden Paket bei all-inkl.com entschieden: westried60.de zeigt schon die Richtung, um die es geht, wenn man sich thematisch auskennt (und wer diesen Blog hier verfolgt, weiß eh, worum es geht, auch wenn er nicht aus der Gegend ist).

westried60.de wird in Kürze die westriedspezifischen Inhalte von beckinsale.de in Kopie übernehmen und die Thematik dort weiterführen. Wann genau das sein wird? Keine Ahnung … demnächst eben.