Schwer in Schwerin

Am letzten Wochenende fand in Schwerin-Mueß der zweite SchlossCon als SFCD-Jahrescon statt. Ich gönnte mir mit Ralf Bodemann zwei lange (jeweils um die neun Stunden, inkl. Pausen allerdings) Autofahrten (wobei die gestrige Rückfahrt die anstrengendere war). Es war klar, dass der SchlossCon 2 ein kleiner sein würde – es waren wohl so um die 30, 35 Besucher da -, und dass das Programm keine Säle füllen würde (Programm auf Cons ist mir eh nicht so wichtig). Aber es war schön, Leute wieder zu treffen: Ralf Boldt, Roger Murmann, Thomas Recktenwald – allesamt aktive SFCD-Vorstandsrecken. Arno Behrend und seine Gattin Gabriele. Der wundervolle Ecki Marwitz, der gerne kantig und eckig auftritt, den (durchaus fundierten) Kritiker (v.a. am SFCD) gibt, aber in Wirklichkeit ein richtig lieber, knuffiger, grundfreundlicher und die Welt positiv sehender Mensch ist. Matthew Kunkel, den ich mehr und mehr mag, je öfter ich ihn treffe. Birgit Fischer, Kurt Zelt. Leute, die ich noch nicht kannte. Mein Autor Axel Kruse, der den Deutschen Science-Fiction-Preis 2014 in Sachen Kurzgeschichte gewonnen hat. Und Sharon Reamer und ihr Gatte waren toll.

Es war ein anstrengendes Wochenende, und ich kann nicht wirklich erklären, warum ich fast 1700 Kilometer (und rund 18 Stunden) durch Deutschland gefahren bin, um dann am Samstag doch vor allem an meinem Norddeutschlandblues zu knabbern – nicht nur, aber nebenbei. Es spielt auch keine Rolle. Ich habe es getan, es hat sich gelohnt, es war schön – danke, Matthew, für den tollen Con! -, und wir, Ralf Bodemann und ich, wurden am Ende noch durch eine spannende Reportage des Endspiels der Fußball-WM 2014 auf B5 aktuell erfreut.

P.S.: Zum nächsten SchlossCon sorge ich für die Versorgung mit anderen Biersorten. Versprochen. – Und vielleicht schafft es Schwerin bis zum nächsten SchlossCon – in fünf Jahren? -, die Wandschmierereien im Innenstadtbereich auch an Ecken, an denen man sie eigentlich nicht vermuten sollte, zu beseitigen. Ich bin nicht harmoniesüchtig, aber das sah nicht schön aus. Und Schwerin ist eine schöne Stadt.