Bruno hat Probleme

MEIN GROßER LINKER ZEH
(Slavko Spionjak, D 2011)
www.imdb.com/title/tt2202479

VORBEMERKUNG
Auf den Film kam ich durch das SF-Netzwerk. Spionjak, der Regisseur, stellte seinen Film dort vor. Vielleicht ein wenig ungeschickt. In einer Zeit eh aufgeheizter Emotionen geriet er an ein paar unfreundlich(er) eingestellte Zeitgenossen und wurde erstmal angemacht. Doch er gab nicht gleich klein bei, immerhin. Und ich kaufte mir sogar den Film, weil es ihn bei Lovefilm oder Videobuster noch nicht zu leihen gab.

WORUM GEHT ES?
Bruno hat Probleme. Er hat Schwierigkeiten, selbst die simpelsten Entscheidungen zu treffen. Er hat einen übergroßen und stahlharten Zehennagel an seinem linken großen Zeh. Nach einem Unfall baut man ihm eine Metallplatte in den Schädel – mit interessanten Auswirkungen. Als Emma in sein Leben und seine Füße in besondere Schuhe treten, passieren noch ganz andere Sachen.

WIE IST DER STIL?
Simpel, einfach, eher handlungs- denn dialogorientiert, ein wenig ungelenk, ein wenig dilettantisch. Eine typische Filmproduktion mit Laiendarstellern, mit kleinem Budget, mit einer nicht ganz ausgegorenen Geschichte, ohne ausgeprägte Special Effects. Ein B-Movie, könnte man sagen.

WAS GEFIEL NICHT?
Der Stil war nicht mein Ding. Die Gags und Wendungen waren teilweise zu vorhersehbar, und wenn sie es nicht waren, waren sie zu sehr bei den Haaren herbeigezerrt.

WAS GEFIEL?
Dass der Film trotzdem gemacht wurde. Und einige Gags waren zugegebenermaßen ganz nett. Und die Hauptdarstellerin ist tatsächlich sehr ansehnlich.

ZU EMPFEHLEN?
Für SF-Freaks, Sammler, für Leute, die mal wieder was anderes sehen möchten, kann man ihn empfehlen. Wer einen besonderen Film erwartet, wird möglicherweise enttäuscht werden.

NOCH WAS?
Zum Titel zwei Dinge.
Zum einen ist der Titel falsch. Er müsste »Mein linker großer Zeh« heißen. Denn man hat an einem Fuß einen großen Zeh, einen kleinen Zeh, einen mittleren Zeh. Und wenn der Fuß der linke ist, sind es ein linker großer Zeh, ein linker kleiner Zeh, ein linker mittlerer Zeh.
Zum anderen ist der Titel auf der DVD in Versalien geschrieben – wie oben. Also »MEIN GROßER LINKER ZEH«. Und auch das ist falsch, denn das Wort »großer« wird versal »GROSSER« geschrieben.

Ich verschenke übrigens die DVD. Eine Mail mit der Lieferanschrift reicht.