Versuchsballon

Vor langer Zeit habe ich die Kommentarfunktion in diesem Blog vollständig gesperrt. Ich weiß nicht mehr, wann genau das war. Ich weiß auch nicht mehr den genauen Grund. Spam vermutlich. Was das anrichtet, sieht man beim SFCD (auf dessen Website sfcd.eu). Da gibt es ein Webmailformular, das derzeit und seit Monaten vorzugsweise von russischen Pornoanbietern für Spam genutzt wird. Natürlich könnte man das Webmailformular lahmlegen und eine Mailadresse angeben. Dass das letztlich nichts bringt, sollte bekannt sein. Und logisch.

Wie auch immer. Alles Neue macht der Mai – auch am 01. September. Also habe ich heute die Kommentarfunktion wieder aktiviert, allerdings nach Frickschem Vorbild, soll heißen: Die Kommentare werden geprüft und freigegeben, sofern sie nicht Spam sind oder sonst irgendwelche ekligen Sachen enthalten. Bei Klaus funktioniert das offensichtlich, also dürfte das bei mir auch hinhauen. Immerhin muss die weggefallene Kommunikationsschiene Facebook irgendwie ersetzt werden. Und vielleicht liest ja doch der eine oder andere in diesem Blog.

2 thoughts on “Versuchsballon

  1. Das ist eine großartige Idee! So kann es also doch noch zu einem (gesitteten) Austausch kommen, auch jenseits von FB. Ich freu mich – Liebe Grüße,, Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.