Lachen mit Kellerwand

Roland Roth
VON SPACE-SCHNAPS UND WURMLÖCHERN
Wörterbuch für Hobby-Raumfahrer

Ancient Mail Verlag Werner Betz, Groß-Gerau, September 2011, Paperback, 74 Seiten, ISBN 978 3 935910 86 6

VORBEMERKUNG
Solche Werke sind nicht allzu zahlreich, aber letztlich irgendwann unvermeidlich. »Man muss vorbereitet sein, wenn man mal eben ins All düsen will«, schreibt der Autor in seinem Vorwort. Na, dann …

WORUM GEHT ES?
Eine alphabetische Auflistung von »Fachbegriffen« und deren Erläuterungen, eine ganze Reihe von gezeichneten Witzen bis hin zu kleinen Comics, ein Eignungstest »Wie wird man eigentlich Astronaut?«, eine Kurzgeschichte am Ende des Buches.

WIE IST DER STIL?
Unlustig.

WAS GEFIEL NICHT?
Die Tatsache, dass praktisch nichts an diesem Buch auch nur annähernd lustig, nicht mal im Entferntesten amüsant ist. Die überbemühten Witze sind flau und mehr als bei den Haaren herbeigezogen; Anspielungen, sofern sie überhaupt auftreten, wirken verkrampft. Die Bilderwitze und Comics sind schlecht gezeichnet, was insofern nicht ganz so tragisch ist, weil sie zudem im Druck viel zu stark verkleinert worden sind.

WAS GEFIEL?
Dass das Buch nicht sehr dick ist.

EIN PAAR ZITATE GEFÄLLIG?
Wenn es denn sein muss …

Darwin, Charles: Außerirdischer, der den Menschen zum Affen macht und glaubt, dass die Leute, die nur Müsli essen, sich früher oder später zum Huhn entwickeln.
Dunkelwolken: Sternenregionen, in denen die Energieversorgung zusammengebrochen ist.
Düsenantrieb: Strahlantrieb, entwickelt vom berühmten Erfinder Daniel Düsentrieb.

(S. 15)

Fluchtgeschwindigkeit: Geschwindigkeit, die man antreten sollte, sobald man einen „Klingonen“ einen Feigling genannt hat.
(S. 18)

Freier Fall: Diesen Zustand erreicht man, nachdem man einen „Klingonen“ einen Feigling genannt hat und nicht schnell genug abhauen konnte. (s. Fluchtgeschwindigkeit“)
(S. 19)

Bei diesen beiden Klingonenscherzen frage ich mich nicht nur, wie man eine »Geschwindigkeit antreten« kann, sondern auch, welcher Ehre es die Klingonen zu verdanken haben, in Anführungszeichen gesetzt zu werden.

Philadelphia-Experiment: Gescheiterter Versuch der NASA, mit Streichkäse als Antriebsmittel in den Weltraum zu gelangen.
(S. 29)

Wurmloch: Hinterteil einer nordkaukasischen Regenwurm-Art.
Wurmloch-Theorie: Irgendwo muss ein Regenwurm doch so ein Ding haben!? Bisher war es jedoch unauffindbar.

(S. 36)

Roland Roth präsentiert sich auch als Vertreter der Deppenbindestrichverbreitungsliga. »Space-Schnaps« auf dem Umschlag statt »Spaceschnaps«, »Regenwurm-Art« statt »Regenwurmart«, »Wurmloch-Theorie« statt »Wurmlochtheorie«. Diese Verwendung von unnötigen Bindestrichen scheint eine besondere Art von Mut zu repräsentieren: auch in das schönste zusammengeschriebene Wort mit der Schriftaxt noch eine Kerbe zu schlagen.

Vervollständigen Sie die folgende Zahlenreihe:
10-9-8-7-6-*-*-*-2-1-Start!

(S. 56, aus dem »Eignungstest«)

Alle Zitate enthalten die Schreibweisen und Tippfehler der Vorlage.

ZU EMPFEHLEN?
Nein. Außer vielleicht für Leute, die zum Lachen eh in den Keller gehen wollten, sich dann aber dazu entschließen, den Kopf mit einer Wand zu benutzen.