Sixteen, not sweet

Nein, süß ist er nicht, dieser Cadillac:

Dieses Auto ist niemals in Serie gebaut worden, und dennoch: Mit einem 13,6-Liter-Motor, 16 Zylindern – und 32 Ventilen – und einer sensationellen Zylinderabschaltung, die dazu führte, dass man im Innerstädtischen mit vier Zylindern Treibstoff sparend cruisen konnte, während auf der Autobahn bei Vollgas alle Flöten orgelten, war dieses Auto ein Konzept, das – 2003 gebaut – das weitere Fahrzeugprogramm von Cadillac nicht unentscheidend beeinflusste.
Das Konzept des Wagens beruht auf einem 16-Zylinder von Cadillac aus den 30ern des letzten Jahrhunderts, und die Optik hat den Eldorado der ausklingenden 60er mit verarbeitet. Mir persönlich gefallen diese Amerikaner, die mit den großen, großartigen Gesichtern, den gigantischen Kühlergrills und diesen – in diesem Fall besonders ausgefallenen – Augen, den Scheinwerfern.
Der Wagen ist jenseits von allem, was man heutzutage vernünftigerweise fahren wollen sollte, und dennoch: Obwohl ich wohl nie Gelegenheit erhalten werde, mich in dem Ding hinter’s Steuer zu setzen …, zum Anschauen ist es der Hit.

Mehr Infos, weitere Links inkl. eines Zitats von James »Top Gear« May finden sich auf https://de.wikipedia.org/wiki/Cadillac_Sixteen.