Dummdesigner: Produktbeschreibung mit aufgespanntem Regenschirm

Jahrelang nutzte ich einen ganz simplen Mückenstecker, um mich nachts vor lästigen und in der Regel nicht Miete zahlenden Schlafzimmerokkupanten – vor allem Mücken, natürlich. Dieser alte Mückenstecker wurde mit rechteckigen Plättchen befüllt, die laut Beschreibung acht Stunden durchhalten sollten (de facto schafften sie sechzehn Stunden, zwei Nächte).
Letztens war der Bestand an Plättchen endgültig zur Neige gegangen – und es gab keinen Nachschub, im Web nicht und auch nicht bei »Kaufland«, wo ich mich vor Jahren zuletzt eingedeckt hatte.
Seufz.

Das Nachfolgeprodukt ist das hier:

[Quelle: https://www.globol.de/at/produkte/insekten/mucken/globol-muckenstecker; die Seite ist superlangsam. © Globol]

Das blaue Element am oberen Rand des weißen Teils (das Bild auf der Verpackung ist übrigens spiegelverkehrt) repräsentiert den Einsatz mit dem Mittelchen, das die unerwünschten Gäste vertreiben soll. Laut Beschreibung hält es fünfundvierzig Tage.
Und gestern Nacht sollte die Neuerwerbung erstmals zum Einsatz kommen.

Aber was ist das?

Eine blaue LED? Ausreichend hell, um das ganze Zimmer, das Innere der Hunde und sogar das Nachbargebäude auszuleuchten? Was soll denn die Scheiße?! IST DAS ZU GLAUBEN ??!!

Allen Ernstes frage ich mich, welcher Vollidiot den oder die Designer geritten hat, die sich diesen Unsinn haben einfallen lassen.
Eine blaue LED – noch dazu so grell – als Aktivitätsanzeige? Wozu soll das gut sein? Mein alter Mückenstecker hat jahrelang seinen Dienst getan, ohne dass mich eine LED davon informierte, dass der Strom im Haus nicht ausgefallen ist. Und selbst wenn – wenn der Strom im Haus ausfällt, habe ich ganz andere Probleme zu bewältigen, als mich um dämliche Mücken im Schlafzimmer zu kümmern.
Und wo sind eigentlich die guten, kleinen und »nur« roten LEDs hin, die bei Weitem angenehmer leuchten, die nicht so hell sein müssen, um wahrgenommen zu werden, und die vor allem nicht blau sind. Der Mensch, der es irgendwann einmal geil fand, blaue LEDs produzieren zu können, gehört ggf. posthum – vielleicht hat es ja schon jemand getan – TOTGESCHLAGEN!
Blaue LEDs sind eine der überflüssigsten, dümmsten und nervtötendsten Erfindungen der Menschheit – und sie werden in ihrer Bedeutung nur durch Designervollpfosten getoppt, die meinen, diese Drecksdinger überall einbauen zu müssen, wo man sie sowieso nicht braucht, wo sie sowieso nur nerven.

Dem Designer dieses Mückensteckers jedenfalls sei hiermit ein herzliches »Arschloch!« entgegen geschmettert.
Eine Konsequenz habe ich schon gezogen: