Training Day, Schülp, 07.06.

Morgens gab es eine Übungseinheit für die Hunde. Nach Einschätzung der hauseigenen Hundetrainerin ließen die Leinenführungsqualitäten beider Hunde zu wünschen übrig. In Kims Falle wieder. In Naomis Falle noch.
Das Ergebnis war positiv. Kim zeigte, dass sie die Kenntnisse noch besaß; sie nutzt sie nur nicht, wenn sie nicht eingefordert werden. Und Naomi stellte sich nicht dumm an.

P.S.: Abends noch mal Training. Naomi muss noch lernen zu tauschen, sprich: ein Apportel herzugeben und dafür ein Leckerli zu bekommen. Und Kim durfte – das ist eher Spaß, als Arbeit für einen Hund – apportieren.