Es heißt nicht Linksspur. Gewalt gegen die deutsche Sprache, Rendsburg, 04.06.

Wenn man als Beifahrer mit einem Autofahrer unterwegs ist – was meist der Fall ist, anderenfalls man kaum Beifahrer wäre -, sollte man sich einer klaren und eindeutigen deutschen Sprache mit korrekten und nachvollziehbar eindeutigen Begriffen befleißigen. Wenn man beispielsweise in einer Stadt ein Objekt gefunden hat, das man suchte, heißt es nicht »da!«, sondern »links«, »rechts«, »du bist vorbeigefahren« oder »Idiot!«.

Wenn man mit mir als Beifahrer unterwegs ist, ist dies in doppelter Hinsicht wichtig: nicht nur, dass ich wie jeder Autofahrer klare Ansagen nicht nur goutiere, sondern schlechterdings benötige, es ist mir als Kleinverleger auch ein dringendes Anliegen, in sprichwörtlich und ausnahmslos jeder Situation und Lebenslage die deutsche Sprache korrekt angewandt zu sehen und zu hören. Und so heißt es nicht »Du bist auf einer Linksspur«, denn wenn ich auf einer linken Spur fahre, erkenne ich in der Regel selbst, dass es sich um eine linke Spur, mithin eine Linksspur handelt. Wenn man als Beifahrer indes zum Ausdruck bringen möchte, dass man als Fahrer möglicherweise übersehen hat, sich auf einer Linksabbiegerspur zu befinden, obwohl allgemein bekannt ist, dass der Weg geradeaus führen sollte, dann sollte man als Beifahrer eben genau diesen Begriff der »LinksABBIEGERspur« verwenden und nicht irgendein frisch, frank, fromm und frei eben selbst erfundenes Wortgebilde wie »Linksspur« (das es laut Duden nicht gibt, deshalb eben erfunden ist).

Wer das nicht möchte, muss eben damit rechnen, dass ich die nachfolgende Sperrfläche überfahre. Ein Kommentar wie »Da darfst du nicht lang« hilft an einer solchen Stelle wenig. (Genau so übrigens wie bei einem notwendigen Wendemanöver auf einer vierspurigen Straße mit einer doppelten durchgezogenen Linie in der Mitte, die in der Situation auch nur deswegen dort vorzufinden war, weil den Straßenbemalern die Löcher zwischen den weißen Einzelstrichen ausgegangen sein könnten und sie bislang noch keine Nachlieferung erhalten hatten.)