Das faszinierende siebente Mal

Olivér Meiser, Ruth Kornberger, Olaf Lahayne
DER GEIST DES FORTSCHRITTS
Kaffeepausengeschichten 7 – History
TextLustVerlag, Ettlingen, 2012, Taschenbuch, 60 Seiten, ISBN 978 3 943295 28 3

VORBEMERKUNG
Ein weiterer Band mit historischen Geschichten. Fein.

WORUM GEHT ES?
Diesmal geht es um historische Themen. Olivér Meiser beschreibt in »Feuer und Flamme« die Entdeckung des Feuers – und die Auswirkung auf die Entwicklung der Menschheit. Was so beschrieben anmutet wie ein vielbändiger Epos ist eine Kurzgeschichte, die mit treffenden Worten und Bildern weiß, eine epochale Entdeckung zu einer spannenden Sache zu machen. Olaf Lahaynes »Septuaginta« beschreibt die Entstehung der antiken Standardübersetzung der hebräischen Bibel ins Altgriechische. Und in Ruth Kornbergers »Schneller« geht es nicht nur um schnelle Autos zur Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert, sondern auch um »Frauen und Technik«.

WIE IST DER STIL?
Sen. Sa. Tio. Nell.

WAS GEFIEL NICHT?
Nickesse.

WAS GEFIEL?
War ich beim sechsten Band der Reihe schon von einem beeindruckenden Höhepunkt ausgegangen, haben Evangelista Sie und Angela Mackert die Latte noch einmal enorm nach oben gedrückt. Diese drei Geschichten haben mich während der Lektüre förmlich angeschrieben, einen Leserbrief zu schreiben und die Autoren allesamt unter Androhung ggf. gewalttätiger Maßnahmen dazu zu zwingen, aus ihren Geschichten mehr zu machen: Romane, Zyklen, die Welt bewegende Hochliteratur. Alleine Lahaynes Geschichte habe ich insgesamt viermal gelesen, nein … reingezogen! Und immer wieder kam mir die Idee, was für einen tollen Film man daraus machen könnte.

ZU EMPFEHLEN?
Wenn nicht diesen Band empfehlen, welchen dann?