Seltene Hundetrainer|innen

Dass ich Hundebesitzer bin, Hundefan, dass ich Hunde mag, am liebsten jeden Flohsack und Zeckentanker totknuffeln würde, dass ich gerne Hundebilder anschaue – vor allem bei Facebook <g> –, dass ich im Hundetierschutz aktiv bin (zugegebenermaßen als Anfänger und bislang vor allem mit finanziellem Aufwand), das alles sind Sachen, die ich wohl nicht mehr erwähnen muss, möchte ich vermeiden, die Community über alle Maßen zu langweilen. Trotzdem:
Natürlich beschränken sich meine Aktivitäten nicht nur auf Facebook. Und so habe ich irgendwann – möglicherweise über Facebook (sic!) – einen Blog entdeckt, der mich immer wieder in höchstem Maße erfreut: https://089dogs.wordpress.com. Blogbetreiberin ist die – im Übrigen auch noch gut aussehende <g> – Hundetrainerin Nathalie Örlecke, und das »089« im Blognamen kommt von ihrem Standort: 089 ist bekanntermaßen die Vorwahl von München.
Nathalie ist für einen Kleinverleger wie mich eine Ausnahmeerscheinung: Sie kann ganz offensichtlich nicht nur gut mit Hunden umgehen – was sich daran zeigt, dass sie immer noch Hundetrainerin ist, aber was auch aus ihren Textbeiträgen hervorgeht –, nein, das ist ihr nicht genug. Darüber hinaus kann sie schreiben. Sie kann gut schreiben. Sie kann sogar sehr gut schreiben. Ihre Beiträge sind nicht nur inhaltlich reizend – im Sinne von »anregend« –, sie sind auch stilistisch gut, sie sind dramaturgisch schön und – sofern man davon sprechen mag – korrekt aufgebaut, sie erfreuen den Leser, sie regen an, den Blog zu verfolgen und nicht einfach zu vergessen (wie ich es mit einigen anderen Blogs von weniger begnadeten Schreibern schon getan habe).
Wer Hundebesitzer ist und seinen Hund liebt, wer mit seinem Hund gemeinsam mit der Umwelt in Frieden und Gegenseitigkeit existieren möchte, wer möchte, dass es seinem Hund gut geht, wer überhaupt einfach nur – wie ich – Hundefan ist, Hunde mag (und Menschen, die auch Hunde mögen), der findet in diesem Blog viele Texte, in denen – nicht immer, aber manchmal doch ganz gut versteckt – wertvolle Hinweise stecken, immer aber amüsantes Textmaterial, das sogar einem Nichthundebesitzer ein Lächeln auf das Gesicht zaubern kann.
Ja.
Ich finde, das musste mal geschrieben werden :)