Literatur, knuffig, HALLER 7: Verlassene Orte (Ausschreibung)

Für die nächste Ausgabe der Literaturzeitschrift HALLER suchen wir Kurzprosa zum Thema

»Verlassene Orte«

Inspiriert ist das Thema vom Fotografen und Design-Studenten Sebastian Schwarz.

Sebastian Schwarz, geboren 1991, studiert Kommunikationsdesign in Aachen. Begonnen hat er mit Konzertfotografie, seit 2010 spezialisiert er sich auf verlassene Gebäude. Er hält in seinen Fotos verlassene Industrieanlagen, private Räume und herrschaftliche Bauwerke fest. Ihn fasziniert an den Motiven, dass auch verlassene Orte von den Menschen erzählen, die zuletzt dort gewirkt und gelebt haben. Verlassene, aufgegebene und dicht gemachte Zimmer, Häuser und Anlagen fängt er in seinen Bildern ein, damit sie nicht verloren gehen.
Ohne Kontakt zu den Personen zu haben, die einmal zu den fotografierten Dingen gehört haben, zeigen vergessene und zurückgelassene Kleider, Fotos und eingekochte Früchte Spuren von deren Leben.
Seine Motivation besteht vor allem darin, die Schönheit des Verfalls und die vergangenen Lebensweisen, die die Gebäude widerspiegeln, in seinen Fotos möglichst ästhetisch festzuhalten, da diese vielleicht in einigen Jahren nicht mehr vorzufinden sind.
Sebastian Schwarz macht sowohl Innen- als auch Außenaufnahmen, die er 2011 erstmals in einem Kalender (für 2012) veröffentlichte.
Eindrücke seiner Arbeit sind auf seiner Homepage www.SebBlack.de zu finden. Lassen Sie sich von den Bildern inspirieren und schicken Sie uns Ihre Texte zu!

Autoren, deren Texte veröffentlicht werden, erhalten ein Freiexemplar. Der voraussichtliche Verkaufspreis beträgt 5,00 Euro.
Die Texte bitte bis 30.09.2012 einreichen an: literatur-haller@web.de.
Textdateiformat: DOC, DOCX, RTF. Formatierungen: Kursivschrift, keine Fettschrift, keine Unterstreichung, keine Sperrung, keine Zeilennummerierungen, keine Spalten-, Abschnitts-, Seitenwechsel.
Bilder: TIF, JPGs, keine Bilder in Word-Dokumenten.
Vita und Foto nicht vergessen.