Susi und der CND

Das war mal ein Haufen Dreck. Naja, Erde. Der wurde irgendwann da hingeschmissen. Und liegen gelassen. Vor einem landwirtschaftlichen Gebäude. Direkt an der Straße. Dem Straußweg. Einfach so. Zuerst war das nur dieser Dreck. Gut, Erde. Irgendwann sprossen die ersten Halme. Im nächsten Jahr waren es schon mehr. Immer mehr. Und nicht nur Gras, nein. Eher noch irgendwelche Grünpflanzen. Es steht kein Name dran. Und ich habe keine Ahnung. Inzwischen ist das fast schon ein Biotop. Könnte man meinen. Aber das täuscht. Denn in Wirklichkeit ist das der CND, der Canide Nachrichtendienst. Jeder Hund – ja, jeder! –, der dort vorbeikommt, hinterlässt eine Nachricht. Eine Signatur. Einen Spritzer Geruch. Mit allen nötigen Informationen. Und Susi natürlich auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*