Schnelle Nummer: Ich bin gedrimpft

»Boostern« sagt nur jemand, der seine deutschen Sprachkenntnisse verleugnet, weil sie unmodern sind, oder – schlimmer noch – wer sie bei Ebay vertickt und den Erlös gehirnzellenrelevant versoffen hat. Wer das Wortmonstrum »Auffrischungsimpfung« nicht mag, dem wird deutsche (!) Erleichterung geboten, wenn er die dritte Impfung gegen die Seuche »Corona« als »Drimpfung« gezeichnet. (Und ja, manche Fachleute haben schon die Überlegungen über eine »Viermpfung« angeregt.)

Ich bin jedenfalls gedrimpft. Und das war eine schnelle Nummer. Termin im Impfzentrum Husum auf dem Messegelände war um 10:45 Uhr. Ich bin um 10:40 Uhr rein – und um 10:58 Uhr saß ich schon wieder in meinem Auto.
Das ging echt superschnell: Rein, Einladung checken lassen. Im ersten Stock anmelden, rein in Warteraum 1, wo gerade noch jemand über eine Nebenwirkung namens Herzmuskelentzündung referierte. Dann weiter, ich wurde gleich rangenommen, konnte mich nicht mal hinsetzen. Unterlagen wurden geprüft, Impfbuch ausgefüllt, und weiter. Wieder kam ich nicht zum Hinsetzen, wurde gleich hereingerufen. Zack, Impfung – mit Moderna. Die Nadel war nicht zu spüren (da sind die Pikse bei den viermal täglichen Insulingaben schmerzhafter). Und weiter in Warteraum 2. Da bekam ich mein Impfbuch zurück, das Zertifikat mit dem QR-Code für die CoronaApp. Und ein bisschen warten.
Das war’s.
Ich bin gedrimpft.

Und ich habe kein Verständnis für Menschen, die sich einer solchen Impfung ohne guten Grund – z. B. einem gesundheitlichen – verweigern.
Nebenwirkungen? Na und? Wenn ich Alkohol trinke, werde ich betrunken. Wenn ich rauche, bekomme ich eine Raucherlunge. Wenn ich Auto fahre, gehe ich das Risiko ein, zu verunglücken. Was also ist das Risiko bei einer solchen Corona-Impfung?
Für mich sind solche Menschen Feiglinge oder – schlimmer noch – Solidaritätsverweigerer. Egoisten. Dumme Egoisten noch dazu. Denn die Hauptnebenwirkung, wenn man sich nicht impfen lässt, ist, dass man eine ordentliche Corona-Infektion bekommen kann. Vor allem, weil man als Impfverweigerer ja gerne auch Corona-Leugner ist.
Herzlichen Glückwunsch also zu so einer dämlichen Entscheidung, sich nicht impfen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*