Dummparker III: Die Basis des Bösen

Und das hier:

Das ist die Gemeinde Murnau am Staffelsee. Sieht harmlos aus, nicht wahr? Ja, das ist echte Tarnung. Aber fahrt da mal mit eurem PKW drauf. Vor allem rechts, in gerader Linie auf das blaue P-Schild zu. Da kommt Freude auf. Da stand bis vor Kurzem ein Baum. Ein richtig ordentlicher Baum, kein Bäumchen. Den hat man dann umgesägt. Die ganzen Einzelteile des richtig ordentlichen Baumes hat man in den Schnee geschmissen, zwei Tage liegen lassen. Dann hat man sie leidlich ordentlich weggeräumt. Was übrig ist, sind Äste – und nicht zu kleine -, der nicht gekennzeichnete Baumstumpf, ein unordentlicher Schneehaufen, stellenweise gut durchgefrostet, lauter schöne Dinge, bestens geeignet, um am Unterboden eines recht normalen Fahrzeugs (bis hin zu Billig-SUVs) ordentliche Schäden zu hinterlassen.

Was daran bemerkenswert ist? Das ist eigentlich ein Parkplatz für 4 bis 6 Fahrzeuge (Dummparker nicht berücksichtigt), gelegen an einer Stelle in der Gemeinde Murnau am Staffelsee, von der aus man wundervoll mehrere schöne Rundwege durch die Gemeinde, zum Staffelsee hinunter und einfach durch die Gegend gehen kann. Vorausgesetzt, man kann sein Fahrzeug dort abstellen.

Was mir da gerade einfällt … hm … Warum noch bekommt dieses Sch***k*** … äh, diese Gemeinde noch gleich Anteile von meinen Steuern, die ich zu zahlen habe? (Und noch was … Herr Bürgermeister, es ist doch schön, für nichts zuständig zu sein, nicht wahr? Nur … wofür hat dieses Sch**…, äh, diese Gemeinde noch gleich einen Nichtzustä…, äh, Bürgermeister?)