Alles überflüssig

Wir leben in einer Überflussgesellschaft. Heißt es. Und der lokale Handel jammert und meckert über die Konkurrenz im Internet. Aber was hilft das?

Nichts.

Ich suchte nach einer Möglichkeit, eine Badezimmerschrankfehlkonstruktion aufzuhängen. Da gibt es ein einfaches Schienending und passende Haken für den Schrank. Hatte ich schon in der Hand – damit hatte ich zwei riesengroße Pinnbretter aufgehängt. Toll zu handhaben und auf jeden Fall durchdachter als die Badezimmerschrankfehlkonstruktion.
Laut Internetportalen hatten Obi und Hagebaumarkt die gewünschte Schiene im Vorrat. Zu lang, ja, aber ich habe eine Metallsäge, um das Alu zu kürzen.
Vor Ort: Fehlanzeige.
Bei Obi gab’s das nicht in Husum. Ja, in Hamburg. Aber ich fahre nicht für einen 5-bis-10-Euro-Artikel zwei Stunden nach Hamburg. Man könne das bestellen. Dauert zwei Wochen.
Beim Hagebaumarkt ein ähnliches Ergebnis. Hat man nicht, ich solle im Internet schauen.
Genau das habe ich auch getan. Und zwei – es gibt da noch ein Badezimmerding aufzuhängen – Leisten à EUR 4,03 netto plus Versandkosten bestellt. Kommen ab Montag. Dauert, ja. Aber die Alternative wäre, noch zum Bauhaus nach Flensburg zu fahren. Oder Toom in Heide. Oder, oder, oder …

Da fällt mir ein: Im Mediamarkt habe ich nicht geschaut. Weil: Ich bin ja nicht blöd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*