Sehr unterschiedliche Originalität

Judith Madera hat »Das Erz der Engel« auf Literatopia rezensiert. Ihr Fazit:
»Das Erz der Engel« bietet acht sehr unterschiedliche Geschichten samt farbigen Illustrationen, die die vier Erzengel mal als Superhelden, Drogensüchtige, dunkle Reiter oder auch müde Kranke inszenieren. Die Kombination mit SF-Elementen wirkt oft unpassend, aber durchaus originell.
Ausführlich: hier.

Klewer, Detlef (Hrsg.), DAS ERZ DER ENGEL. Story Center

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*