Malta im Netz

Es gab mal eine Zeit, da war Malta geheimnisvoll, unbekannt, sprichwörtlich fremdländisch, ein Geheimtip. Heute gibt es deutschsprachige Literatur auf Papier en masse – größtenteils grenzwertig, sofern es sich um Reiseführer handelt, ansonsten meist zu speziell auf ein Thema ausgerichtet, um für einen 0815-Reinleser interessant zu sein – und ebenso gibt es natürlich deutschsprachige Internetseiten zu Malta, bis der Arzt kommen muß.

Die meisten dieser Seiten sind einen Besuch wert, mehr aber auch nicht. Malta-Portale gibt es einige. Das eine hat den Schwerpunkt auf den Verkauf maltesischer Waren gelegt. Ein anderes hat sich darauf versteift, Besucher abzuzocken. Viele sind nur Blogs, die über mehr oder weniger lange Zeiträume quasi ein Tagebuch eines einzelnen Deutschen auf Malta, vor Malta, nach Malta oder während Malta darstellen. Zeitungsartikel, online gestellt auf Zeitungswebsites, die sich auf Malta beziehen, sind meist eher peinlich.

Es gibt eine deutsche Website, die – neben der Seite des Fremdenverkehrsamtes, welche da unter www.visitmalta.com zu finden ist – als der Botschafter Maltas im deutschsprachigen Netz schlechthin gelten kann, soll, wird – und muß! Unzweifelhaft und ohne jede Diskussion. Es handelt sich um

www.malta-online.de

auch erreichbar unter anderen Domains, aber das ist die eigentliche Domain, der Ursprung der Genialität, die durch diese Website repräsentiert wird.

Möglicherweise merkt man es nicht gleich. Zu sehr sieht die Seite nach einem 0815-Portal aus, ein Portal, wie man es für alle Themen allereorten im Internet findet. Und das ist nicht nur richtig, es ist auch gut so. Denn malta-online.de hat wenig mehr vor, als schlicht und ergreifend alles zu bieten, was es zu Malta zu wissen, zu sagen, zu denken, zu sehen und was auch immer zu tun gibt. Und das macht die Website ganz locker, ganz mit links, ganz easy, mit einer Leichtigkeit, die darauf schließen läßt, daß es hier nicht vorrangig um wirtschaftliche Notwendigkeiten geht, die zu erfüllen sind, daß da niemand ist, der als Anzeigenschalter das große Mitreden zu zelebrieren wünscht, und so weiter. malta-online.de ist eine sehr umfangreiche, sehr tiefgehende, sehr ausführliche Website – und hat immer noch einen sehr privaten Flair, denn es gibt neben dem eigentlichen Macher Arndt Beitat sicherlich ein paar Leute, die an manchen Stellen mitmachen dürfen – die »Autoren« im Forum z. B. -, aber im Großen und Ganzen ist malta-online.de einfach das Baby von Arndt Beitat aus Mainz, einem unermüdlichen Macher in dieser Sache, dem man auch seinen Computer wohl auf einen Sockel stellen müßte, würde man solches mit ihm und seiner Website machen wollen.

Ich bin mir nicht ganz sicher, meine aber, daß malta-online.de schon Preise gewonnen hat. Und das ist gut so. Es gibt Konkurrenten, die nur Pseudokonkurrenten sind. Da sind Nepper, Schlepper, Bauernfänger auf diesem Sektor. Natürlich nicht nur, was Malta angeht. Das Netz ist voll mit solchen Leuten. Und ich werde keine Namen nennen, weil diese Mischpoke i. d. R. wie ein Schwarm Haie reagiert, wenn man ihnen die Harpunenspitze zeigt.
Aber malta-online.de ist eine Oase in dieser gewalttätigen Ecke der Welt. Arndt, der Geist hinter dieser Genialität (oder gar das Genie hinter dem Geist? <g>) – ist ein Mensch, den man kennenlernen kann, der real ist und der wie ein Mensch reagiert. Lustigerweise manchmal ein wenig sehr empfindlich, wenn es bestimmte Dinge auf seinem malta-online.de angeht. Aber gerade das zeigt auch: Hey, hallo, da hockt richtig jemand hinter einer Tastatur!

Langer Rede kurzer Sinn: Es gibt im Grunde in Deutschland nur eine Adresse im Netz, die umfassend, vollständig und objektiv über Malta informiert. Das ist

www.malta-online.de.

Peng aus.

Weitere »Anspieltips«:

  • Die Suchbilder auf malta-online.de unter www.malta-online.de/suchbilder. Absolut genial. Nicht nur für Leute, die sich auf Malta auskennen, sondern gerade auch für solche, die zum zweiten (!) Mal hinfahren und mal ein wenig hinter die bislang vorgehaltenen Kulissen schauen wollen.
  • Und ansonsten auch die Fotos und die Videos. Alles höchst sehenswert.

One thought on “Malta im Netz

  1. Mario sagt:

    Diesem Statement gibt es nichts, aber auch gar nicht entgegenzusetzen hinzuzufügen oder ähnliches.

    Wo Du Recht hast….

Comments are closed.