Die Höhe der Ansprüche

In der Tat – geht man davon aus, dass wir (das sind Ulrich Blode und Hans Esselborn als Herausgeber und meine Wenigkeit als Verleger) die »SF-Werkausgabe Herbert W. Franke« eigentlich zu Herbert W. Frankes 90. Geburtstag 2017 komplett fertiggestellt haben wollten, haben wir uns schwer übernommen. Derzeit sind gerade einmal rund ein Drittel der vorgesehenen Bücher fertiggestellt – aber andererseits …
Die Verzögerungen sind zum einen Zeichen dafür, dass wir Qualität abliefern wollen, zum anderen, dass dazu eben auch gehört, dass wir den potenziellen Käufern und Abonnenten etwas bieten wollen. Das sind zusätzliche Materialien, Texte historischen Charakters, die sich mit Frankes Werk beschäftigt haben und die wir neu veröffentlichen dürfen (siehe z. B. die Texte von Franz Rottensteiner, Waltraut Schröder, Helga Abret und Hans Esselborn in »Ypsilon minus«), ebenso aber auch aktuelle Texte von bekannten Autoren wie zum Beispiel Erik Simon im aktuellen Band 11 der Werkausgabe.
Das neueste Buch der Werkausgabe befindet sich in diesen Tagen im Druck und wird in Kürze verfügbar sein.

Die vollständigen Details zum Buch: hier.