BoD auf der Kippe!

Es war von Anfang an eine gute Idee, mit Books on Demand in Norderstedt (fürderhin nur noch BoD genannt) zusammenzuarbeiten. Als ich 2003 das erste Buch unter dem Label p.machinery machte, das berühmt-berüchtigte Ikebana-Buch von Ayako Graefe, wurde es bei Maro in Augsburg gedruckt. Den Vertrieb machte ich selbst – und es war eine Heidenarbeit.
Als ich dann 2007 mit den beiden Hundebüchern (von Franjo Goebels und Claudia Hagn) und dem Weltreise-Buch von Bernd Robker zugange war, bahnte sich eine notwendige Entscheidung an. Franjos und Claudias Bücher machte ich auf die klassische Weise, weil beide Autoren den Vertrieb selbst übernahmen. Bernds Weltreise-Buch war das erste, das ich bei Books on Demand machen ließ – damals noch für richtig viel Geld. Aber es war eine gute Entscheidung.

Continue reading