Weißbiertherapie

Tagebuch eines Ostseeurlaubs, 02.10.2011

Am Morgen fühlte ich mich ein wenig gerädert (und erinnerte mich daran, dass ich gerne zu künstlichen Untertreibungen neige). S. pumpte mich ein wenig mit homöopathischen Arzneimitteln voll (von denen ich später sogar annahm, dass sie durchaus wirkten, obwohl ich als Ex-Pharmagroßhandelskaufmann da immer so meine Zweifel hatte). Ich zwang mich, etwas zu frühstücken, um den Magen zu beschäftigen; zwei Milchschnitten, immerhin.
Continue reading

Horror, halblang und weichgespült

Myrina Black
ZWISCHEN MITTERNACHT UND TOD
Cora-Verlag, Hamburg, Mai 2011, Originalausgabe in der Reihe MYSTERY, Band 320, Taschenheft, 142 Seiten

Vorbemerkung

Myrina Black ist ein Pseudonym; da ich nicht weiß, ob es schon enttarnt ist, behalte ich die wahre Identität der Autorin für mich (wer hier allerdings ein wenig mitliest, kann von selbst drauf kommen). Die Autorin hat unter ihrem bürgerlichen Namen schon eine Story in meinem Verlag platziert, und aus irgendeinem Grund bleiben wir in ganz lockerem Kontakt, vor allem, wenn sie ein neues Werk auf den Markt gebracht hat (oder manchmal auch: bringen will).

Continue reading