Haschanucki

Meine Bank wirbt jetzt mit einem Schnucki. Für eine notleidende Firma. Apple halt. Für deren Eifon. Oder für eine App für das Eifon. Keine Ahnung. Ich hab kein Eifon. Ich werd mir auch kein Eifon zulegen. Weil ich schon eine Blödbeere habe. Und selbst wenn meine Bank mit dem Schnucki für eine Blödbeerenapp wirbt, who cares? Not me.
Aber schnuckelitsch ist Schnucki scho, ha?
Find ich –

Kein Ding

Bernd HARLEM Fischle
DAS LIED DER STRASSE
Gedichte
MaroVerlag, Augsburg, 2010, Jahresgabe 2009/2010 für die Freunde des MaroVerlags, Broschüre mit Rückenstichheftung und Schutzumschlag, ISBN 978 3 87512 909 0

Gedichte sind nicht mein Ding. Obwohl ich selber mal welche geschrieben habe. Naja, das, was man damals so Lyrik nannte. So was wie

BANCO: GEBROCHENE FLÜGEL

Ohne Flügel zu fliegen
ist ein Kunststück
das niemand beherrscht
nicht mal Boeing

Ich hatte so schöne Schwingen
und du hast sie mir gebrochen

München-Schwabing, 26. Juni 1987

Mann, Mann, Mann, Mann.

Continue reading

Bemerkenswerte Erschütterung

Stefan T. Pinternagel
365 PLUS BONUS
2007–2008
MaroVerlag, Augsburg, 2009, Paperback, 88 Seiten, ISBN 978 3 87512 286 2

Ich hatte auch mal so eine Idee, so was ähnliches. »Die Dreiundvierzigminutenereignisse«. Storys, die innerhalb von jeweils dreiundvierzig Minuten entstanden, einfach so runtergeschrieben, ohne großes Nachdenken, Redigieren, Schleifen, Zurechtbiegen, erstmal einfach nur schreiben, Zeit läuft.

Continue reading

Irreführend ikonisch

Christoph Niemann
DAS GUTE PORTRAIT
Die tollen Bücher, Band 9, MaroVerlag, Augsburg, 1998, Paperback, 62 farbige Portraits, ISBN 3 87512 659 9

Es gab oder gibt eine Reihe namens »Die tollen Bücher« bei Maro, von der ich – zugegebenermaßen – bewusst erstmals diese »Porträtsammlung« wahrgenommen habe. Und eigentlich sind es keine Porträts, wenn man es genau nimmt.

Continue reading

Schweres, nasses Brot

Matthias Falke
BERICHT AUS DEM LANDE KHAM
Erzählungen
Books on Demand, Norderstedt, 2009, 2. Auflage, Paperback, 356 Seiten, ISBN 978 3 8334 9576 2

Der Titel dieses Beitrags deutet es schon an – das ist alles, nur keine leichte Kost, nichts für zwischendurch, das ist eine Lektüre, auf die man sich konzentrieren muss, und bei der man auch damit rechnen sollte, dass sie einem vielleicht nicht durchgängig mundet.

Continue reading

Kleinheitsschmerzen

Daniel Dubbe
JUNGFERNSTIEG oder Die Schüchternheit
MaroVerlag, Augsburg, 2010, Paperback, 118 Seiten, ISBN 978 3 87512 288 6

Der Klappentext zeigt schon in aller Deutlichkeit, wo es lang geht: »Ein Instinkt riet mir, in dieser Welt keinen Platz für mich zu beanspruchen. Alle Plätze waren bereits belegt.«
Wow!

Continue reading