Nicht faul sein, drehen!

Das FVA Malta – das Fremdenverkehrsamt Maltas, um die Abkürzung aufzulösen – ist nicht faul, wenn es um Promotion für die Inseln unter Fremdenverkehrsgesichtspunkten geht. Nachdem man Nina Ruge als Sympathiebotschafterin verpflichtete – ich erwähnte diese Glanzleistung schon -, gibt es nun einen bis 31.10.2009 (verlängert) 31.12.2009! laufenden Videowettbewerb, bei dem man immerhin eine Reise gewinnen kann: 1 Woche Malta, 5 Sterne, Flug, 1000 Euro Taschengeld. Hört sich gut an – für euch. Mir wär’s zu kurz und ich habe sowieso keine Chance, weil ich keine Videocam habe, nicht nach Malta komme – jedenfalls nicht bis 31.10. – und auch sonst.

Auch unter www.mein-malta-video.de erfährt man neben den wichtigen Hinweisen für die Teilnahme über den Videowettbewerb:

Continue reading

Fluffiges Vergnügen

Aileen P. Roberts
THONDRAS KINDER: DIE ZEIT DER SIEBEN
Goldmann Fantasy 47057, Juni 2009, 600 Seiten, ISBN 978 3 442 47057 0

Nach viel Promotion in einschlägigen Zeitschriften und Magazinen, aber sicherlich auch im Netz, dürfte der Plot fast schon flächendeckend bekannt sein. In unregelmäßigen Abständen werden seit mehr als fünftausend Jahren sieben Lebewesen geboren, die als die sieben Kinder Thondras oder auch einfach »die Sieben« bekannt sind. Bei ihnen handelt es sich um besondere Kämpfer, die für die Seite den Sieg zu erringen suchen, für die sie kämpfen. Meist war das bislang die gute Seite; wenn das Böse sie in die Finger bekäme, sähe es schlecht für die Welt aus, in der dieser Roman spielt.

Aileen P. Roberts, Thondras Kinder 1
Continue reading

Flachwasser für Ausgeburten

Boris Koch (Hrsg.)
GOTHIC – DARK STORIES
Gulliver 1120, Beltz & Gelberg, 2009, 238 Seiten, ISBN 978 3 407 74120 2

Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Buch wirklich rezensieren soll. Aber letztlich hat das Pflichtbewusstsein gesiegt, denn es war ein Rezensionsexemplar, und deshalb …

Das Buch wird in einem schwarzen Cover vorgelegt, der Titel »Gothic« in roter Schrift, hochglanzkaschiert – was zu baldiger Unansehnlichkeit führt – und eine preisgünstige Prägung mit Verzierungen, die man auf Autos »Tribals« nennt. Die Bindung ist nicht schön; zu stramm, leicht brüchig, jedenfalls im vorderen Bereich.

Koch, Gothic - Dark Stories
Continue reading