Das harte Leben eines Buchmachers

Ich bezeichne mich als Verleger, weil »Buchmacher« immer falsch verstanden wird. Aber eigentlich bin ich ein Buchmacher. Ich mache Bücher. Weil mir das Machen von Büchern Spaß macht. Korrigieren, lektorieren, vor allem aber die Druckvorlagen machen, das Layout entwickeln, Seiten- und Zeilenumbrüche, lauter solche Sachen. Aber als Buchmacher hat man es nicht einfach.

Continue reading

Trojaner waren schon immer dumm

Ich bin ja nun auch kein Heiliger, aber die Gelegenheiten, bei denen ich mich auf eher dubiosen Internetseiten herumtreibe, sind selten. Immerhin habe ich mir seit Beginn meiner PC-Karriere (Commodore 128 nicht mitgerechnet) noch nie einen wirklich aktiv werdenden Virus eingefangen (und die wenigen, die es bis auf meine Festplatten schafften, wurden stante pede von meiner Virensoftware gemeuchelt). Aber inzwischen ist man eh nicht mal mehr in ordentlichen Gegenden des weltweiten Netzes vor bösen Buben sicher.
Continue reading

1822,50 – unberechtigt

Am 11.08.2003 trat ich in das außergerichtliche Vergleichsverfahren im Rahmen der Insolvenzordnung ein. Damals wohnte ich im Landkreis Weilheim-Schongau. Zuständig war das Finanzamt Weilheim-Schongau. Dieses Finanzamt war nebenbei mit einer Rückforderung in fünfstelliger Höhe aus der Zeit eines Ende 2002 gelöschten Gewerbes der letzte Auslöser für den Weg in die Privatinsolvenz.
Continue reading

Die Jungfrau, die sich zwingen lässt

Dieser Blog ist der erste WordPress-Blog, den ich selbst aufgesetzt habe. Nein, halt, das ist gelogen: Der erste war die sogenannte Intranetseite für meinen hauptberuflichen Arbeitgeber, eine hausinterne Internetseite, die auch nur hausintern erreichbar ist.
Insofern stimmt es fast, denn diese Hausseite läuft mit dem alten Kubrick-Template, farblich an die Firmenfarben angepasst, und sonst ist alles Standard. Keine besonderen Widgets, keine Plugins, nichts.

Continue reading

Zu dumm zum Umzug

Meine Domain beckinsale.de lief bei 1+1 und war lange Zeit umgeleitet auf beckinsale.blog.com.mt. Auf beckinsale.de lief und läuft mein privater Blog.
Irgendwann war mir der Service des maltesischen Anbieters blog.com.mt zu unzuverlässig. Immer häufiger waren die Server am Wochenende abgeschaltet, der Blog nicht erreichbar. Auch die Antwortzeiten der Server wurden immer länger.
Continue reading

Aufrecht erhaltenes Desinteresse

Sean McGuffin
ZUM LOBE DES POITÍN
Geschichten aus der irischen Schwarzbrennerei
Aus dem Englischen von Jürgen Schneider, Edition Nautilus Verlag Lutz Schulenburg, Hamburg, 1995, Taschenbuch mit Klappbroschur, 187 Seiten, ISBN-10 3 89401 255 2

VORBEMERKUNG
Noch ein Buch von länger her – 1995, und das Original von John aka Sean McGuffin (im Gälischen gibt es ja kein J) stammt schon aus dem Jahre 1978. Und eigentlich interessiert mich das alles nicht.

Continue reading