Wachsende Komplexität

Phil Rickman
DIE NACHT DER JÄGERIN
(The Prayer of the Night Shepherd, 2004)
Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg, April 2011, a. d. Engl.: Karolina Fell, Taschenbuch, 603 Seiten, ISBN 978 3 499 25335 5

VORBEMERKUNG
Manchmal denke ich, dass die Watkins-Romane von Mal zu Mal komplexer werden. Und gerne ziele ich ja immer darauf ab, wie sehr die Bücher an Filme erinnern. Aus der »Nacht der Jägerin« hätte man locker einen Dreiteiler drehen können …

Continue reading

Göttlich? Mitnichten!

Alexander Knörr, Roland Roth (Hrsg.)
TERRA DIVINA
Auf den Spuren der göttlichen Lehrmeister
Ancient Mail Verlag Werner Betz, Groß-Gerau, 2012, DIN-A5-Bausparer-Paperback, 316 Seiten, ISBN 978 3 944198 17 0

VORBEMERKUNG
Man hat es nicht immer leicht. Meistens. – Alexander Knörr ist mir eigentlich eher suspekt, was seine schriftstellerischen Fähigkeiten angeht, während ich von Roland Roth einerseits weiß, dass er auf dem Sektor dieser Art von »Literatur« nicht nur ein großer Name war und ist – er hat, glaube ich, sogar mal ein einschlägiges Periodikum herausgegeben –, sondern auch ein Autor, der trotz aller thematischen Bedenklichkeiten eines einwandfrei drauf hat: das Schreiben.
Aus dem Stapel der noch vorliegenden Ancient-Mail-Verlag-Werke griff ich mir diese Sammlung – bei Kurzgeschichten würde man das als Anthologie bezeichnen – von Artikeln zu unterschiedlichen Themen, in der Hoffnung, durch die Abwechslung vielleicht auch die eine oder andere nicht ganz so übel aussehende Perle zu entdecken.
Nun ja …

Continue reading

Lektüre abgebrochen

Philip Mantle
Roswell 1947 und der Alien Autopsie Film
(Alien Autopsy Casebook, 2010)
Ancient Mail Verlag Werner Betz, Groß-Gerau, September 2012, Übersetzung: Daniela Mattes, Paperback, 378 Seiten, ISBN 978 3 943565 98 0

VORBEMERKUNG
Allein am Buchtitel »Roswell 1947 und der Alien Autopsie Film« erahnt man schon, wo diese Rezension enden wird. Warum zum Henker können Paläo-SETI-Pappnasen kein Deutsch?

Continue reading

Und denk ich an Nina Hagen –

dann denk ich auch an Frank Sinatra. Ninas Interpretationen einiger Songs, die eigentlich vor allem von Frank S. bekannt sind, haben mich schon vor vielen Jahren erfreut und begeistert. Doch das ist hier gar nicht das Thema. Denn hier geht es nur um ein in diesen Tagen neu erscheinendes Buch mit dem Titel »THE END«, herausgegeben von Felix Woitkowski, veröffentlicht als Band 9 der Reihe »Außer der Reihe«. Details zum Buch an sich finden sich auf der Buchseite, ein paar weitere Worte auf der Startseite des Verlagswebauftritts. Und neben der Ankündigung hier, gibt es morgen noch eine Geschichte zur Entstehung des Buches.

Felix Woitkowski et al.
THE END
Elf Schlusskapitel ungeschriebener Romane
Außer der Reihe 9
p.machinery, Murnau, September 2013, 196 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 942533 74 4 – EUR 8,90 (DE)

Licht aus auf allen Wegen

Denn auf »düsteren Pfaden« gibt es von Haus aus wenig Licht. Die nach der Titelgeschichte von Guido Krain benannte Storysammlung, die Alisha Bionda herausgegeben hat, erscheint nicht ganz ohne Grund nicht in der Reihe »DARK WOR(L)DS«, sondern in »Außer der Reihe«, denn die Storys tendieren weniger gen Fiction, als vielmehr in Richtung Horror, Mystery, Suspense … Die Geschichten wurden nach Bildern von Crossvalley Smith geschrieben, die Alisha präsentiert bekam, wohlwissend –böser Martin, böser Martin <grins> –, dass sie auf solche Bilder quasi-allergisch reagiert: Sie kann nicht anders, als zu anthologisieren.

Mir war’s recht, die Storys sind toll, das Buch ist geil geworden – auch wenn’s ein wenig gedauert hat -, und dem potenziellen Leser wird’s hoffentlich gefallen.

Ghostbusters für hartgekochte Eierdiebe

Simon R. Green
DAS HAUS DER SEELEN
(Ghost of a Smile, 2011)
Übers. aus dem Englischen: Susanne Picard. Bastei Lübbe, Köln, 2013, Taschenbuch, 270 Seiten, ISBN 978 3 404 20703 9

VORBEMERKUNG
Der Roman läuft bei Bastei Lübbe unter dem Label »Science Fiction«. Das halte ich für sehr gewagt, weil doch dahin gehend irreführend, dass echte SF-Fans hier nicht vorfinden werden, was sie aufgrund des Labels erwarten dürften.

Continue reading

Eher märchenhaft

Bettina Ferbus, Alexandra Eishold, Sabine Frambach
KÜSSE AUS DEM ZWISCHENREICH
Kaffeepausengeschichten 2 – Paranormal Romance
TextLustVerlag, Ettlingen, 2012, Taschenbuch, 60 Seiten, ISBN 978 3 943295 17 7

VORBEMERKUNG
»Paranormal Romance« ist ja in diesen Zeiten auch so eine »Stilrichtung«, bei der man als eingefleischter Anhänger bestimmter Genres überlegt, ob das wirklich alles notwendig ist.
Es geht allerdings auch anders.

Continue reading

Dieser Verlag ist böööse

Wirklich böööse. Solche geilen Bücher auf den Markt zu werfen. Einfach so. Ich kenne nur den ersten Band bisher. Aber schon die Cover gehören verboten. Jetzt, hier und gleich. Das Zeug muss sprichwörtlich vom Markt gekauft werden. Ja, ich weiß, wie ich mich anhöre. Nein, lese. Als würde ich Provision bekommen. Krieg ich aber nicht. Ich krieg nicht mal Reziexemplare. (Die sind noch unterwegs <veg>.) Wie war das bei Deichkind? »Ich will mehr von diesem heißen Scheiß!«