Frühlingsfreuden

Es war nicht der erste Mittagsspaziergang mit Hund und T-Shirt dieses Jahr, sondern schon der dritte. Aber noch immer freue ich mich sehr auf die Märsche im Sonnenschein, durch einen lichtdurchfluteten Wald oder über Wiesen und am Rand des Murnauer Mooses entlang. Gestern kam dabei beinahe versehentlich ein fast zweistündiger Marsch von Westried zur Ramsachkapelle und zurück heraus; heute ging es Richtung Staffelsee. Und nachdem ich sonst keine Kamera dabei habe – jedenfalls nie, wenn ich sie eigentlich bräuchte -, habe ich heute wenigstens mal den Blackberry benutzt …

Die ersten Frühlingsblümchen spitzeln raus …

Mittendrin ein Teich …

Einer meiner Lieblingsplätze. Man ist kaum fünfhundert Meter von der Staatsstraße entfernt, aber da ist nichts außer Waldgeräuschen.

Im Februar lag dort der Schnee so hoch, dass der Hund bis zur Nasenspitze darin verschwinden konnte.

Und auf einmal weitet sich das Land … (Blickrichtung Bad Kohlgrub).

Auf solche Wiesen gelangt man, wenn man Traktorspuren im Wald folgt.

Ab 01. April werden viele solcher Wiesen nicht mehr zugänglich sein. Die Bauern sperren ab. Entweder, weil Kühe drauf sind. Oder weil das Gras in Ruhe wachsen soll, um als Tierfutter zu enden.

Schreibe einen Kommentar