Kackfrech

Die Phishing-Gangster werden immer frecher. Und leider werden ihre zweifelhaften Produkte – die sogenannten Phishing-Mails – immer perfekter:

Ich habe die Bilder natürlich nicht heruntergeladen. Aber es ist bemerkenswert, wie gut und fehlerfrei das Deutsch inzwischen ist. Und wie frech genau auf die typischen, instinkthaften Reaktionen der Anwender gezielt wird. »Nutzen Sie ein aktuelles Antiviren Programm« – mir als notorischem Korrekturleser fällt zuerst auf, dass »Antiviren Programm« eigentlich zusammengeschrieben gehört; einem »normalen« Anwender fällt vielleicht zuerst ein, dass sein Antivirenprogramm nicht mehr das aktuellste ist. Oder was auch immer.
Und megafrech: »Klicken Sie nicht auf Links von fremden Absendern« und »Geben Sie ihr« (Tippfehler!) »Passwort nicht an Dritte weiter«. Das ist fast schon amüsant bis lustig.

Die Postbank ist keine kleine Bank. Bei mir zieht so eine Phishing-Mail nicht, denn ich bin kein Postbankkunde und werde auch keiner werden. Aber es gibt genug Postbankkunden – und ganz sicher genug, die auf so eine Mail hereinfallen.

Schreibe einen Kommentar