Erinnerungen

Erinnerungen sind Teil unseres Lebens. Und gerade, wenn man älter wird, werden sie immer wichtiger. Und manchmal wünscht man sich vielleicht sogar, sich nicht immer an so viele Dinge zu erinnern, die man einmal erlebt hat.
Hanns Kneifel habe ich nie kennengelernt, ich habe nur wenige seiner Romane gelesen. Eigentlich ist er in Sachen SF für mich fast ein »no name« – und dennoch habe ich keinen Augenblick gezögert, als ich von Rainer Schorm und Jörg Weigand gefragt wurde, ob ich einen Band zum Gedenken herausbringen wolle. Es war einfach keine Frage. Irgendwer würde es sowieso tun, und warum also nicht ich. Immerhin wusste ich von mir, dass ich in der Lage wäre, das Buch in schöner und angemessener Form zu präsentieren.
Rainer Schorm war dabei ein starker und immer präsenter Zuarbeiter, dem viel an diesem Buch zu verdanken ist, das über die reinen Texte hinausgeht. Ansonsten habe ich mir alles gegönnt, was sich für mich zu gehören scheint: das übliche ordentliche Korrektorat, eine homogene Rechtschreibung, ein durchgängiges, klares Layout – und Farbbilder, so sie in Farbe vorlagen. (Nur die Amazon-Ausgabe, die es ohne Extrakosten gibt, ist wie üblich komplett in Schwarz-weiß.)

Rainer Schorm & Jörg Weigand (Hrsg.)
IHN RIEFEN DIE STERNE
Zum Gedenken an Hanns Kneifel
AndroSF 65
p.machinery, Murnau, Juli 2017, 196 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 084 9 – EUR 10,90 (DE)
eBook-ISBN 978 3 7438 2592 5 – EUR 5,49 (DE)

Schreibe einen Kommentar